Unsere Schule

Hauptstufe

Die Hauptstufe setzt sich zusammen aus Schüler/innen der Klassen 5 bis 9. Die Klassenstärke beträgt 6 bis 9 Schüler/innen. Es gilt das Klassenlehrerprinzip. Sämtliche Lehrkräfte, die in der Klasse unterrichten bilden das Klassenteam. Betreuende Kräfte unterstützen das Team v.a. bei pflegerischen Aufgaben. Einzelne Schüler*innen mit erhöhten Betreuungsbedarf erhalten zusätzliche Hilfestellung von jungen Frauen und Männern im Freiwilligendienst. Lehreranwärter/innen, und Praktikanten/innen absolvieren auch in der Hauptstufe den praktischen Teil ihrer Ausbildung.
Schwerpunktmäßig arbeiten die Klassen 5 und 6 sowie die Klassen 7,8 und 9 eng zusammen.
In den Differenzierungsgruppen und in den Arbeitsgemeinschaften, werden die Schüler/innen klassenübergreifend unterrichtet.

Kulturtechniken

Der Mathematik – und Deutschunterricht findet in der Klasse und zusätzlich in homogenen Differenzierungsgruppen statt. Dort werden die Schüler/innen nach ihrem individuellen Leistungsvermögen gefördert. Im Fach Deutsch erstrecken sich die Angebote vom Bilderlesen über das Lesen von Handlungsanleitungen mit Symbolen bis hin zur Textbearbeitung. Im Fach Mathematik reichen die Inhalte von der Pränumerik bis hin zu komplexen mathematischen Operationen.
In zwei Klassenräumen sind reizarme und lernförderliche Arbeitsplätze eingerichtet, die auch sehr unruhigen Schüler/innen sowie Schüler/innen im Autismus-Spektrum ein konzentriertes und ausdauerndes Arbeiten ermöglichen.

Kommunikationsförderung

Die Kommunikationsförderung ist ein weiterer zentraler Inhalt der Arbeit in der Hauptstufe. Anhand von Bildern, Symbolen, Gebärden und/oder elektronischen Hilfsmitteln sollen alle Schüler/innen befähigt werden, sich im und auch außerhalb des Unterrichts mitzuteilen. Durch den Einsatz verschiedenster Medien können sich alle Schüler/innen ihrem Leistungsniveau entsprechend am Unterricht beteiligen. Die Teilhabe in allen Lebensbereichen wird angebahnt und unterstützt. Gezielte Kommunikation von nichtsprechenden Schüler*innen wird in den Talkergruppen eingeübt.

Arbeitsmodule

Die Klassen 7,8 und 9 arbeiten sehr eng zusammen. Hier sind im Stundenplan verschiedene
Module zum Thema „Arbeit“ ausgewiesen. In diesen Angeboten lernen die Schüler/innen Arbeitsprozesse kennen und erproben deren Durchführung. Die Sinnhaftigkeit der einzelnen Arbeitsprozesse erklärt sich den Schüler/innen in der Durchführung des Schülercafés, das 5 bis 6 mal pro Schuljahr durchgeführt wird.
Im Gegensatz zur AG wählen die Schüler/innen die Arbeitsmodule nicht frei, eine Einteilung erfolgt durch die Lehrer/innen. Die Angebote wechseln zum Halbjahr.

Arbeitsmodule sind:

  • Backen
  • Einkaufen
  • Schülerzeitung
  • ALS Medienwelt
  • Service
  • Fotos und Meiden
  • Werken und Deko
  • Garten

Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaften haben die Freizeitbeschäftigung der Schüler/innen zum Inhalt. Aus unterschiedlichen Angeboten von Sport, Musik, Theater u.a. wählen sie nach ihrem Interesse aus welche AG sie besuchen möchten

Weitere Unterrichtsinhalte aus den Bereichen, Hauswirtschaft, Geschichte, Geographie, Politik, Technik und Naturwissenschaft werden in den Fächern Selbstständige Lebensführung (SFG), Mensch in der Gesellschaft (MIG) und Natur, Umwelt, Technik (NUT) v.a. im Rahmen des Klassenunterrichts vermittelt.

Fragen/Anregungen

Senden Sie uns eine Nachrichten